Philosophie

Brauchen wir eine Philosophie? Nein... aber wir haben eine: "weil Genuss auch Kenntnis braucht". Das ist der Untertitel des ersten Buches unseres Chefsommeliers Bernhard Moser. Daran glauben wir, weil wir selbst stetig die Erfahrung machen, dass je tiefer wir in die wunderbare Welt des Weines und des Genusses eintauchen, desto verblüffter stehen wir ihr gegenüber.

Kochen und Genießen spielen bei uns eine immer größer werdende Rolle. Viele Menschen haben erkannt, dass Essen und Trinken nicht nur Notwendigkeit sind, sondern Kulturgut. Und wie jede Kultur, braucht auch diese zum einen erfahrene, kompetente Kulturschaffende und aufmerksame, offene und genussgeschulte Konsumenten.

Unsere tägliche Praxis zeigt uns, dass es viele Weintrinker gibt, die einen hervorragenden Gaumen haben, die feinste Nuancen erschmecken können, ohne die Rebsorten zu kennen oder zu wissen, was ein Cuvée ist.

Denn zu uns kommen Interessierte, die gerne mal ein Glas trinken, denen Wein schlichtweg schmeckt. Viele selbsternannte Gourmets haben das Thema so für sich in Beschlag genommen, dass bei keinem anderen Genussmittel die Unsicherheit so groß ist, wie beim Wein. Man isst ein schönes Steak, würde aber, weil schönes Wetter ist, ein Glas Weißwein trinken, am liebsten trinkt man ja Riesling, aber darf man das? Oder gar eine Schorle?

Wir nehmen Ihnen diese Unsicherheiten! Wir vermitteln Ihnen Grundkenntnisse und sensibilisieren Ihren Gaumen. Wir machen Ihnen Vorschläge und verkosten Dinge, die wir gut finden. Und wir erklären Ihnen, warum wir sie gut finden. Wir wissen, dass man sich mit Wein profilieren kann, ohne dass man im Restaurant laut schlürft und den kleinen Finger wegstreckt.

Die Weinschule Berlin will weg von der Dekadenz, hin zum Geschmack, hin zu den Nuancen und hin zu dem, was den Wein so groß gemacht hat. Denn Wein ist ein Erlebnis, Wein ist Kultur und Wein ist Leidenschaft!

Damit Ihre Genuss-Schulung nicht mit einem verlorenen Führerschein endet, bitten wir Sie, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu uns zu kommen! Aus diesem Grund haben wir unser Schulungszentrum auch direkt neben dem U-Bahnhof Märkisches Museum angesiedelt.

Zum Schluss noch eine dringende Warnung!
Viele unserer Seminarteilnehmer berichten, dass wir ihren Blick auf den Wein und somit ihren Konsum stark verändert haben. Vielen reicht plötzlich der Prosecco Frizzante oder der Chardonnay aus dem Diskounter nicht mehr. Viele werden auf Partys nicht mehr glücklich, weil ihnen plötzlich auffällt, dass "die Weinentdeckung aus dem letzten Urlaub" doch nichts anderes ist, als irgendein Distributeurzeugs aus Südfrankreich, das sich die Gastgeber beim letzen Aufenthalt bei einer Touri-Verkostung aufschwätzen haben lassen.
Es wird also keinesfalls einfacher und keinesfalls preiswerter - nachdem Sie bei uns waren.

Wir sind umgezogen!

11 Jahre lang bewirtschafteten wir die Räumlichkeiten in Berlin-Mitte. Wir liebten unseren Keller und unseren Hinterhof sehr. Doch so manche Liebe erblasst, vor allem weil das Bessere der Feind des Guten ist. So sind wir seit Mai im historischen Ackerbürgerhaus in der Wilmersdorfer Straße 18 in Charlottenburg. Schauen Sie vorbei, es lohnt sich. Auch wegen des Häuschens.

Gourmets unter sich: unser CS Bernhard Moser trifft Gérard Depardieu

Schauspieler, Winzer, Lebemensch. Depardieu ist mehr als das. Er ist eine Stilikone des "Savoir Vivre" und Weinerzeuger im großen Stil...

[weiterlesen]