Bernhard Moser

1973 im Österreichischen Bramberg geboren, absolvierte er Ende der 1990er Jahre eine Gastronomisch-Landwirtschaftliche Ausbildung. 1994 erkochte Bernhard Moser als Pâtissier zusammen mit seinem Bruder Andreas als Küchenchef eine Haube beim renommierten Restaurantguide Gault&Millau.
Der Koch und Diplom-Sommelier lebt seit 2002 in Berlin. 2004 gründete er die Weinschule-Berlin, zu einer Zeit, an der Wein- und Genusskultur in Berlin und Deutschland noch keine sehr große Rolle spielten. Ab 2007 war Bernhard Moser regelmäßiger Gesprächsgast bei RadioEins, 2009 startete dort seine Kolumne Mosers Geschmackssachen”, die ihn stadtweit bekannt machte. Moser war und ist regelmäßig im rbb Fernsehen, auf SAT.1, Pro7, Kabel eins und dem ORF Radio und Fernsehen zu sehen und zu hören.

2010 erschien Mosers erstes Buch “Reine Geschmackssachen – weil Genuss auch Kenntnis braucht.”
Es ist vergriffen, taucht allerdings immer wieder im Gebraucht-Buchhandel auf.
Der Koch und Sommelier arbeitet auch als schreibender Journalist, verfasst Restaurantkritiken und hat eine Weinkolumne beim Tagesspiegel und eine Kolumne (die Reklamation) beim zitty Gastroheft.

Ebenfalls 2010 gründete Moser zusammen mit einigen anderen Gesellschaftern (unter anderem Claudia und Siegbert Mattheis von der Mattheis Werbeagentur) das eat! berlin Feinschmeckerfestival, das heute zu den 10 besten Gourmetfestivals der Welt gehört (Quelle “Traveller’s world” 2016). Mit etwas mehr als 7.000 Besuchern, zählt es auch zu den größten Deutschlands. Bernhard Moser ist Festivalleiter und für das Programm verantwortlich. Das Business-Magazin Berlinboxx zählt ihn zu den 70 wichtigsten Berlinern und gar zu den Top 10 der kreativen Köpfe der Hauptstadt. Auch heute noch ist Moser regelmäßiger Gast bei 2auf1” mit Sven Oswald und Daniel Finger (sonntags auf RadioEins).